Wir sind eine Partnerschaftsgesellschaft mit zwei Steuerberatern als Partner. Unser Leistungsangebot umfasst Rechnungslegung, Steuerberatung und steuerlichen Rechtsschutz.

Unser Ziel ist es, Ihre Interessen, sei es als Unternehmer, Verein oder Privatperson optimal zu vertreten. Wir wollen Ihren wirtschaftlichen Erfolg nachhaltig fördern und sichern.

Seit über 50 Jahren steht der Name Capellmann für gute Steuerberatung in Herzogenrath. Erfahren Sie hier, wie wir Ihrem wirtschaftlichem Erfolg helfen können und was uns ausmacht.

DIGITALE KANZLEI

Die Digitalisierung ist ein wichtiges Thema für unsere Mandanten und die Kanzlei.

Finden Sie heraus wie wir Ihnen in diesem Bereich helfen können.

Logo Digitale Kanzlei Auszeichnung Steuerberater Capellmann Datev

Unternehmen Online

Klicken Sie auf das folgende Symbol um Datev „Unternehmen Online“ aufzurufen.

Meine Steuern

Klicken Sie auf das folgende Symbol um Datev „MeineSteuern“ aufzurufen.

Mandanten Fernbetreuung

Mandanten-Fernbetreuung

Informationen und Download zur Mandaten Fernbetreuung.

Kanzleitresor

DATEV
Meine Steuern

Digitaler Belegaustausch bei der Erstellung Ihrer Einkommen-steuererklärung.

Info & Download Center

Info & Download
Center

Unser Bereich für Informationen & Downloads.

Unsere Mandanten

Unsere
Mandanten

Eine Übersicht der Berufsgruppen.

Aktuelles

  • Steuerliche Identifikationsnummer des Arbeitnehmers fehlt?

    Die elektronische Transfer-Identifikations-Nummer (eTIN) wurde zum Ende des Veranlagungszeitraums 2022 abgeschafft. Zur Übermittlung der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung an das Finanzamt ist es daher ab dem Veranlagungszeitraum 2023 zwingend erforderlich, die steuerliche Identifikationsnummer des Mitarbeiters anzugeben. Der Arbeitnehmer ist verpflichtet seinem Arbeitgeber [...]

  • Einkommensteuerrechtliche Behandlung von Vorsorgeaufwendungen

    Das Bundesfinanzministerium hat eine Vereinfachungsregelung veröffentlicht, nach der Bonuszahlungen aus der gesetzlichen Krankenversicherung bis zu einem Betrag von 150 € nicht zur Kürzung der Vorsorgeaufwendungen führen. Die Zahlungen werden bis zu diesem Betrag als Leistung der Krankenkasse z.B. für gesundheitsbewusstes [...]

  • Erhöhung Minijobgrenze und gesetzlicher Mindestlohn ab 2024

    Der gesetzliche Mindestlohn wird ab dem 01.01.2024 auf 12,41 € erhöht. Somit erhöht sich die Minijobgrenze von 520 € auf 538 €. Für den Midijob (Übergangsbereich) liegt die neue Grenze zwischen 538,01 € und 2.000 €.

  • Die Absetzbarkeit eines häuslichen Arbeitszimmers

    Ein häusliches Arbeitszimmer ist ein Raum, der durch die Ausstattung und Lage in die häusliche Umgebung eingebunden ist. In die häusliche Umgebung eingebunden ist ein Raum dann, wenn er zur privaten Wohnung oder zum Wohnhaus gehört. Das Arbeitszimmer dient der [...]

  • Steuern sparen mit dem PKW-(Ehegatten)-Mietmodell

    Beim PKW-Ehegatten-Mietmodell schafft nicht der Unternehmer selbst sondern ein Dritter z.B. die Ehefrau oder die Kinder ein Fahrzeug an und vermietet es zu einem jährlichen Preis, der um 250 über der jährlichen Abschreibung liegt. Der oder die Dritte schließt mit [...]

  • PV-Anlagen in der Gewerbesteuer – Kürzungsunschädlichkeit

    Bis zum Veranlagungszeitraum 2020 war es für vermögensverwaltende Unternehmen (Grundstücks- bzw. Wohnungsunternehmen oder GmbH mit (fast) ausschließlicher Grundstücksverwaltung) ein Problem, wenn durch eine PV-Anlage auf dem Dach eines oder mehrerer Häuser zusätzlich zu den Einnahmen aus der Grundstücksverwaltung auch gewerbliche [...]

  • Die Überlassung eines betrieblichen Handys zur privaten Nutzung ist steuerfrei

    Die Überlassung von betrieblichen Handys auch für private Zwecke des Arbeitnehmers ist gem. § 3 Nr. 45 EStG steuerfrei. Diese Regelung dürfe schon lange bekannt sein. Der BFH hatte darüber zu entscheiden, ob diese Regelung auch gilt, wenn der Arbeitgeber [...]

  • Steuererklärungen 2022 – Fristablauf am 31.07.2024

    Für steuerlich beratende Personen endet die Abgabefrist für die Steuererklärung 2022 am 31.07.2024.

Steuerliche Identifikationsnummer des Arbeitnehmers fehlt?

Die elektronische Transfer-Identifikations-Nummer (eTIN) wurde zum Ende des Veranlagungszeitraums 2022 abgeschafft. Zur Übermittlung der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung an das Finanzamt ist es daher ab dem Veranlagungszeitraum 2023 zwingend erforderlich, die steuerliche Identifikationsnummer des Mitarbeiters anzugeben. Der [...]

Einkommensteuerrechtliche Behandlung von Vorsorgeaufwendungen

Das Bundesfinanzministerium hat eine Vereinfachungsregelung veröffentlicht, nach der Bonuszahlungen aus der gesetzlichen Krankenversicherung bis zu einem Betrag von 150 € nicht zur Kürzung der Vorsorgeaufwendungen führen. Die Zahlungen werden bis zu diesem Betrag als Leistung [...]

ARBEITEN WIR ZUSAMMEN!

Wir stehen mit unserem gesamten Team und Wissen hinter Ihnen. Wir sind Ihr starker Partner auf den Sie sich verlassen können.