Konsultationsvereinbarung von Grenzpendlern und Grenzgängern

Die Bundesregierung hatte im Jahr 2020 gemeinsam mit einigen Nachbarländern (u.a. Belgien, Niederlande, Österreich und Luxemburg) sogenannte Konsultationsvereinbarungen zur Regelung der Home-Office Tätigkeiten im Ausland aufgrund der Corona-Pandemie beschlossen. (Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserem ursprünglichen Beitrag: https://steuerberater-capellmann.de/grenzpendler-in-zeiten-des-corona-virus/) Zum 30.06.2022 wurden diese Konsultationsvereinbarungen gekündigt. Ab dem 01.07.2022 sind daher die Arbeitstage, die im Home-Office [...]

2022-05-17T14:54:53+02:0017. 05. 2022|News|

Grundsteuerreform in 2022

Angehangen finden Sie ein PDF-Dokument, in dem wir Sie über die folgenden Punkte zu der Grundsteuerreform informieren: Warum die Grundsteuer reformiert wurde So funktioniert das Bundesmodell Welche Bundesländer haben eigene Regelungen zu Grundsteuer? Was Eigentümer tun müssen Welche Unterlagen sind für die Erklärung erforderlich? Zum Öffnen dieses Dokumentes klicken Sie einfach auf den folgenden Link: [...]

2022-05-10T10:36:55+02:0029. 03. 2022|News|

Das Legen von Hauswasseranschlüssen kann dem ermäßigten Umsatzsteuersatz unterliegen

Mit Urteil vom 7. Februar 2018 hatte der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass das Legen eines Hauswasseranschlusses umsatzsteuerrechtlich als „Lieferung von Wasser“ zu qualifizieren ist und dem ermäßigten Steuersatz von 7% unterliegt. Dies hatte die Finanzverwaltung bislang dem regulären Steuersatz von 19 % zugeordnet. Welche Leistungen fallen unter „Legen von Hauswasseranschlüssen“? Die Finanzverwaltung zählt unter das [...]

2022-04-14T10:05:06+02:0008. 03. 2022|News|

EStG: Vorübergehende Wiedereinführung der degressiven AfA

Im Rahmen des zweiten Corona-Steuerhilfegesetz hat das Bundeskabinett die befristete Einführung einer degressiven Abschreibung i. H. v. maximal 25 % pro Jahr beschlossen. Befristete Inanspruchnahme Diese Abschreibungsregelung gilt für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die in den Jahren 2020 und 2021 angeschafft oder hergestellt werden (§ 7 Abs. 2 EStG). Höchstens jedoch das 2,5-fache der [...]

2020-06-29T14:19:43+02:0024. 06. 2020|News, Steuern|
Nach oben