Wegfall der Verzinsung von Steuernachzahlungen ab dem Verzinsungszeitraum 2019

Steuernachforderungen und Steuererstattung werden nach der geltenden Rechtslage verzinst. Die Verzinsung beginnt nach einer zinsfreien Karenzzeit von grundsätzlich 15 Monaten. Von der Verzinsung sind damit nur Steuerpflichtige betroffen, deren Steuer erst nach Ablauf von 15 Monaten nach dem Ende des Steuerjahres festgesetzt oder geändert wird.In der Praxis hat die Verzinsung eine besondere Bedeutung bei geänderten [...]

2021-09-17T09:00:31+02:0009. 09. 2021|News|

Steuerfalle Homeoffice für Unternehmen?

Während der Pandemie haben viele Arbeitnehmer vom Homeoffice aus gearbeitet. Für Grenzgänger gab es hierzu besondere Regelungen, die ergänzend zu den Doppelbesteuerungsabkommen vereinbart wurden (z.B. mit den Niederlanden, Belgien, Österreich, Luxemburg). Eine Homeoffice-Tätigkeit führt auch nicht zu einer Betriebsstätte des Arbeitgebers solange sie während der Pandemie notwendig wurde. Was in der Zukunft zu beachten [...]

2021-07-13T16:33:56+02:0013. 07. 2021|News|

Liebhaberei für Photovoltaikanlagen und Blockheizkraftwerke

Das Bundesministerium für Finanzen hat mit Schreiben vom 02.06.2021 Erleichterungen für PV-Anlagen und BHKW veröffentlicht. Die Regelungen gelten für PV Anlange mit einer installierten Leistung von bis zu 10 KW, die auf zu eigenen Wohnzwecken genutzten oder unentgeltlich überlassenen Ein- und Zweifamilienhäusern installiert sind und nach dem 31.12.2003 in Betrieb genommen wurden. Die Einnahmen [...]

2021-06-22T14:44:52+02:0022. 06. 2021|News|

Rückmeldeverfahren Corona Soforthilfe 2020

Ab Mitte Juni erhalten alle Soforthilfe Empfänger, die bislang noch keine Rückmeldung gegeben haben, eine Email, die zur Rückmeldung auffordert. Auch wenn die Soforthilfe in voller Höhe behalten werden darf, ist eine Rückmeldung verpflichtend. Frist für die Abgabe der Rückmeldung ist der 31.10.2021. Für eine eventuell notwendige Rückzahlung besteht bis zum 31.10.2022 Zeit. Bei [...]

2021-06-17T11:04:50+02:0017. 06. 2021|News|

Der BFH hält die Verlustverrechnungsbeschränkung für Aktienveräußerungsverluste für verfassungswidrig

Der VIII. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) die Frage vorgelegt, ob es mit dem Grundgesetz (GG) vereinbar ist, dass nach § 20 Abs. 6 Satz 5 EStG i.d.F. des Unternehmensteuerreformgesetzes 2008 vom 14.08.2007 (BGBl I 2007, 1912) Verluste aus der Veräußerung von Aktien nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien [...]

2021-06-10T10:16:01+02:0010. 06. 2021|News|

Besteuerung von Renten

Der BFH hat in einem mit Spannung erwarteten Urteil entschieden, dass der Systemwechsel zur nachgelagerten Besteuerung in der Rentenversicherung verfassungskonform ist. Im konkreten Einzelfall ist jedoch zu prüfen, ob es zu einer doppelten Besteuerung von Renten kommt. Eine doppelte Besteuerung wird vermieden, wenn die Summe des voraussichtlich steuerfreien Rentenbezugs mindestens ebenso hoch ist, wie [...]

2021-05-31T15:11:08+02:0031. 05. 2021|News|

Abzug einer Monats-/Jahreskarte von Bus und Bahn trotz Homeoffice Pauschale möglich

Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit fährt und hierfür eine Monatskarte, Mehrfachkarte oder Jahreskarte wie bspw. die Deutschlandcard der Bahn gekauft hat, diese aber aufgrund der Corona Pandemie und Homeoffice nicht nutzen kann, kann die Kosten dennoch als Werbungskosten geltend machen. Der Kauf der Karte spielt keine Rolle, da der Verlauf der Pandemie nicht [...]

2021-05-20T08:06:15+02:0020. 05. 2021|News|

Corona-Sonderzahlung an Arbeitnehmer noch bis Ende März 2022 steuerfrei

Im Jahressteuergesetz 2020 wurde die Frist innerhalb derer Arbeitgeber an ihre Arbeitnehmer eine Corona Sonderzahlung in Höhe von 1.500 EUR steuer- und sozialversicherungsfrei auszahlen dürfen bis 30.06.2021 festgesetzt Diese Frist soll nun bis Ende März 2022 verlängert werden. Der Bundestag hat den Gesetzentwurf verabschiedet (BT-Drs. 19/28925), die Zustimmung des Bundesrates wird am 28.05.2021 erwartet. [...]

2021-05-12T09:24:11+02:0012. 05. 2021|News|

Neues One-Stop-Shop (OSS-Verfahren) zum 01.07.2021

Für Unternehmer, die ab 01.07.2021 Dienstleistungen oder Warenversand in EU Staaten an Privatpersonen liefern, gilt das neue One-Stop-Shop (OSS-Verfahren): Bei dem OSS-Verfahren handelt es sich um eine zum 01.07.2021 neu eingeführte Sonderregelung im Bereich der Umsatzsteuer. Betroffen sind inländische Unternehmer, die Innergemeinschaftliche Fernverkäufe von Gegenständen tätigen oder Dienstleistungen an Privatleute im EU-Ausland erbringen (z.B. [...]

2021-09-07T13:43:50+02:0029. 04. 2021|News|

Datev Digitale Kanzlei – Was bedeutet das?

Unsere Kanzlei ist seit 2020 mit dem Label „Datev Digitale Kanzlei“ ausgezeichnet. Doch was bedeutet das eigentlich? Um das Label „Digitale Kanzlei“ zu erhalten, müssen wir die jährlich steigenden Anforderungen der Datev zur Digitalisierung in den Bereichen Rechnungswesen, Lohn und Steuern erfüllen. Das Label wird jährlich neu vergeben. Die Voraussetzungen für den Erhalt dieser [...]

2021-04-23T12:06:06+02:0023. 04. 2021|News|
Nach oben